Zeitgeister
Zeitgeister
#9: Fussball, Fussball, Fussball
0:00
-2:16:55

#9: Fussball, Fussball, Fussball

Politik, Kommerzialisierung – und trotzdem ein wenig Hoffnung.

In der heutigen Folge dreht sich alles um das Runde, das in das Eckige muss. Wir reden zum Anlass der EM 2024 über Fussball.

Unser Gast ist Hüseyin Aydemir. Hüseyin ist freischaffender Journalist, der früher selber lange Amateurfussball spielte und auch als Trainer aktiv war. Unter anderem in einem Camp für Geflüchtete in Griechenland. Mit ihm reden wir über drei Facetten von Fussball.

  • Fussball und Politik. Der französische Fussballstar Kylian Mbappé sorgte mit seinen Kommentaren zum Rassemblement National für Aufsehen. Nachdem der RN bei der Europawahl die stärkste Kraft wurde, appellierte Mbappé an die Jugend, wählen zu gehen und den Extremen nicht die politische Bühne zu überlassen. Dafür erntete Mbappé viel Kritik. Nach dem Motto: Spiel doch einfach Fussball und halte die Klappe. Dürfen Profisportler ihre Bühne nutzen, um ihre politische Meinung kundzutun? Wir finden: Natürlich. Vielleicht sollten sie das sogar öfter tun.

  • Fussball und Kommerzialisierung. Profi-Fussball war immer schon kommerzialisiert. Das ist auch gut: Dadurch, dass Geld erwirtschaftet wird, können mehr Menschen an Fussball teilnehmen und davon leben oder sich einfach daran erfreuen. In den letzten Jahrzehnten erleben wir aber eine Neoliberalisierung des Fussballs: Clubs werden zu börsennotierten Aktienunternehmen, bei denen Länder wie Saudi-Arabien zu Geldgebern werden. FIFA und UEFA kassieren mit Turnieren ab und die Austragungsorte bleiben auf den Kosten sitzen. Fussballakademien suchen nach den neuen jungen Superstars und schaffen ein Prekariat an gescheiterten Spielern. Muss die Kommerzialisierung derart aus dem Ruder laufen?

  • Fussball und Hoffnung. Trotz aller Kritik: Fussball ist der beliebteste Sport der Welt. Warum eigentlich? Fussball ist ein Sport, den arm und reich zumindest im Prinzip gleichermassen spielen können. Ein verlotterter Ball und Freude am Spiel genügen. Fussball ist auch ein Sport, der ein sehr starkes emotionales Erlebnis ist: Spannung, Aufregung, Enttäuschung, Freude — ein Bad der Gefühle. Und Fussball ist trotz aller Probleme wie z.B. Hooliganismus eine gesellschaftliche Praktik, die so stark wie kaum etwas anderes Gemeinschaft stiftet.

Ihr findet uns wie gewohnt auch auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=yk-gytg0ziI

0 Kommentare